Eintrittserklärung zum Schützenverein St. Hubertus Groß Hesepe  

(Diese Eintrittserklärung können sie beim Schriftführer Jürgen Herding, Goldammerweg 11 in Groß Hesepe abgeben)

 
  Hier können sie das Anmeldeformular direkt herunterladen und ausdrucken  
     

 

 

 

 

 

 

Erklärung zum Schnur- und Meisterschießen in Schützenverein

 

Allgemein:

  • Das Schnur- und Meisterschießen findet immer in der zweiten Jahreshälfte statt und es können alle Schützenbrüder des Vereins daran teilnehmen
  • In der Regel werden 6 Schießtermine angeboten
  • Geschossen wird zum einen mit Luftgewehr aufgelegt 10m und zum anderen mit Kleinkaliber aufgelegt 50m

 

Meisterschießen Luftgewehr:

  • Beim Luftgewehrschießen gibt es nur eine Altersklasse
  • Es werden 3 Schuss auf einem Dreierspiegel abgegeben (pro Schießtermin nur eine Karte)
  • Die drei Besten Schützen werden Vereinsmeister und auf der Generalversammlung geehrt und erhalten einen Orden für die Leistung
  • Es werden 6 Schießtermine angeboten und man muss an mindestens drei Schießen teilgenommen haben. Wer mehr als drei Schießergebnisse hat kann das schlechteste streichen lassen

 

Meisterschießen Kleinkaliber

  • Er werden 3 Schuss auf einen Spiegel geschossen (pro Schießtermin nur eine Karte)
  • Es wird in 3 Altersklassen geschossen (Es zählt das Alter am Schießtermin)
  • 16 bis 40 Jahre  (Leistungsklasse)
  • 40 bis 60 Jahre (Schützenklasse)
  • über 60 Jahre (Seniorenklasse)
  • Die drei Besten Schützen aus jeder Altersklasse werden in ihrer Altersklasse Vereinsmeister und bei der Generalversammlung geehrt und erhalten einen Orden für die Leistung
  • Es werden 6 Schießtermine angeboten und man muss an mindestens drei Schießen teilgenommen haben. Wer mehr als drei Schießergebnisse hat kann das schlechteste streichen lassen

 

Schnurschießen

Beim Luftgewehr kann jeder Schütze ab dem 16. Lebensjahr eine Kette erwerben und diese jedes Jahr um eine Plakette oder Eichel erweitern.

Jeder Schütze gibt hier 5 Schuss ab und kann so oft schießen wie er möchte jedoch kann er nur einmal pro Jahr eine Plakette erwerben.

Im ersten Jahr sind bei Luftgewehr für Schützen bis 40 Jahre 45 Ringe, für Schützen zwischen 40 und 60 Jahre 43 Ringe und Schützen über 60 Jahre noch 41 Ringe zu schießen.

 

Beim Kleinkaliber kann jeder Schütze ab dem 16. Lebensjahr eine Schnur erwerben welche ebenfalls jedes Jahr um eine Eichel bzw. Plakette erweitert werden kann.

Jeder Schütze gibt hier 5 Schuss ab und kann so oft schießen wie er möchte jedoch kann er nur einmal pro Jahr eine Plakette/Eichel erwerben

Die Schützenschnur in Silber mir einer Bronzenen Plakette kann mit dem Ergebnis von 42 Ringen erworben werden. Ab dem Alter von 40 Jahren verringert sich dieses auf 38 Ringe.

 

Alle weiteren Ergebnisse und Ringzahlen liegen bei den Schießveranstaltungen aus und sind im Internet auf der Seite vom Schützenverein St.-Hubertus nachzulesen.

 

   Hermann Brinker

   ( 1. Schießwart )

 
         
     
  Kleinkaliber - Schnurschießen   Luftgewehr - Schnurschießen